Vernagter Höfewanderung – Bergbauernkultur genießen

Vom Vernagter Stausee im Schnalstal zum Finailhof, einem der ältesten Bergbauernhöfe Südtirols. Die Gletscher leuchten herab, und seit jeher werden die Schafe über das hochalpine Niederjoch  bei der sog. Transhumanz, dem Schafübertrieb, in das benachbarte Ötztal getrieben. Dort oben befindet sich auch die Fundstelle von „Ötzi“, dem Mann aus dem Eis. Unsere Tour bringt uns ins Schnalstal, bis zum Stausee, der sich oberhalb der Ortschaft „Unser Frau in Schnals” aufstaut. Die einfache Wanderung führt uns zu alten Bergbauernhöfen, die seit jeher von den „Erben der Einsamkeit” bewohnt werden und deren Geschichte uns ins Staunen versetzt.

Wir starten direkt an der Staumauer des Vernagt-Sees (1698 m) und steigen zum Tisenhof (1822 m) und weiter taleinwärts zum Raffeinhof (1886 m) auf. Mäßig ansteigend und durch ein Seilgeländer gesichert führt der Weg zum geschichtsträchtigen Finailhof (1952 m). Im späten 15 Jh. haben die Bauern des Hofs Herzog Friedrich IV (Friedl mit der leeren Tasche) auf der Flucht Schutz gewährt. Und wir gewähren uns hier ein köstliches Mahl in dem für seine hervorragende Küche bekannten Bergbauernhof.

Nun beginnt der Abstieg, zunächst über die Hofzufahrt, dann über einen Weg bis zum Hochseilgarten „Ötzi Rope Park”. Über eine Hängebrücke erreichen wir die orographisch rechte Seite des Stausees. Wir folgen dem Ufer bis zur Staumauer, überqueren diese und erreichen wieder unseren Ausgangspunkt.

 

Infoblock:

Schwierigkeitsgrad/Art: Wanderung
Gebirgsgruppe: Ötztaler Alpen – Schnalstal
Weglänge: ca. 8 km
Gehzeit: 3 h
Höchster Punkt der Tour: 1952 m
Höhenmeter: 250 m
Ideale Jahreszeit: von Juni bis Oktober

Anmeldung/Anfrage >>

Comments are closed.