Marlinger Waalweg – Der längste Waalweg Südtirols

Der Marlinger Waalweg ist mit einer Länge von 12 km der längste Waalweg in Südtirol. Er wurde bereits vor 250 Jahren gebaut und bietet heute noch eine herrliche Gelegenheit, gemütlich entlang des Etschtales zu wandern.

Unser Ausgangspunkt ist Töll, mit einer guten Verbindung zu öffentlichen Verkehrsmitteln und einem Parkplatz am Beginn des Marlinger Waalwegs.
Der Wanderweg führt anfangs über einen gut befestigten Weg an den Felsen über dem Meraner Talkessel in den schattigen Laubwald. Wir passieren über eine Brücke die Bahnlinie der Vinschger Bahn und genießen entlang von leuchtenden Wiesen und saftige Obstgärten das Panorama über der Kurstadt Meran,  mit Blick ins Passeiertal, die Texelgruppe und den Tschöggelberg.

Ein sehenswerter Erlebnispfad mit Informationen zu Flora und Fauna und einigen Kunstwerken wurde am Waalweg bei Marling errichtet. Der Wanderweg verläuft weiter nach Tscherms, wo wir das Schloss Lebensberg umrunden. Der Weg zieht weiter bis zum Eingang des Ultentals und führt oberhalb von Lana etwas bergab ins Dorf. Von Lana bringen uns gute Autobusverbindungen wieder an unseren Ausgangspunkt.

 

Infoblock:

Schwierigkeitsgrad/Art: Leichte Wanderung
Gebirgsgruppe: Vigiljoch
Weglänge: 12 km
Gehzeit: 4.30 h
Höhenmeter: 20 m
Ideale Jahreszeit: das ganze Jahr über

Anmeldung/Anfrage >>

Comments are closed.