Der Obisellsee – Im Schutz des Hahnenkamms

Haben Sie Lust, die Zeit anzuhalten? Hier könnte es gelingen: Bei dieser Wanderung führe ich Sie zum Obisellsee (2150 m), der oberhalb von Saltaus am Taleingang zum Passeiertal. Wir erreichen den Weiler Oberöberst (1392 m) mit unseren Fahrzeugen und wandern zunächst ein Stück, bis zum Ende des Saltauser Tales, dem Forstweg entlang.

Nun windet sich der Wanderweg über eine Flanke und steilere Almhänge empor. Hie und da nehmen wir Ziegen durch ihren unverkennbaren Geruch wahr. Bald erreichen wir die Untere Obisellalm auf 2000 m Meereshöhe. Wir halten uns rechts, durchqueren eine schroffe Geländestufe und erreichen die Obere Obisellalm (2160 m) in einer schönen Niederung.

Ruhig liegt der Obisellsee in der Mulde und wir lauschen dem Wasser der Rinnsale, die aus den Bergen in den See münden. Im Obisellsee spiegeln sich die Gipfel der Texelgruppe. Auf der Wasseroberfläche gleiten Enten, die abwechselnd in das kalte Wasser abtauchen. Am Ufer huschen Murmeltiere vorbei. Sie beobachten uns aus sicherer Entfernung.

Im Abstieg queren wir den „Hahnenkamm“, folgen den freien Berghängen und steigen dann steil durch den Wald ab bis zum Ausgangspunkt.

 

Infoblock:

Schwierigkeitsgrad/Art: Leichte Bergtour
Gebirgsgruppe: Texelgruppe
Weglänge: 12 km
Gehzeit: 4.30 h
Höchster Punkt der Tour: 2.160 m
Höhenmeter: 850 m
Ideale Jahreszeit: von Mai bis Oktober

Anmeldung/Anfrage >>

Comments are closed.