Krazbergersee

Von Meran 2000 über das Missensteinjoch zum Kratzberger See am Fuße des Hirzers: Wir beginnen unsere Wanderung an der Bergstation der neuen Seilbahn Meran 2000 in Piffing und folgen dem sanft ansteigenden Wanderweg bis zum Missensteinjoch (2138 m), dem Übergang in das urtümliche Sarntal. Wir halten uns auf dem Europäischen Fernwanderweg bis zum Kratzberger, weiterlesen…

Kofelraster-Seen

Am Grenzkamm zwischen dem Ultental und dem Vinschgau zu den zwei schönen hochalpinen Seen mit anschließender Gipfelbesteigung vom „Hohen Dieb”: Unser Ausgangspunkt für diese Wanderung ist das Gasthaus Steinrast (1700 m) bei Kuppelwies im Ultental. Mäßig steil führt der Weg durch schütteren Wald und über Almen bis über die Waldgrenze zu einer einfachen Almhütte, weiterlesen…

Felixer-Weiher_Tretsee

Dieses schöne Gewässer ist mehr als nur ein Badesee: ein kleines Paradies am Deutschnonsberg: Wenn man die Ohren spitzt, die Augen öffnet und kräftig durchatmet, dann spürt man, dass dieser Ort ein kleines Paradies ist. Von St. Felix oder der im italienischsprachigem Trentino gelegenen Ortschaft Tret wandern wir leicht ansteigend durch sonnendurchflutete, blumenreiche Lärchenwiesen, weiterlesen…

Spronser-Seen

Eindrucksvolle Rundtour für Geübte mitten im Naturpark Texelgruppe: Wie Edelsteine liegen die Spronser Seen eingebettet in die Bergwelt der Texelgruppe, inmitten des gleichnamigen Naturparks. Auf einer Höhe von rund 2100 – 2500 Metern liegen die zehn Spronser Seen, die mit ihrer Ausdehnung von 30 Hektar die größte Seenplatte in den Alpen bilden. Von den, weiterlesen…

Zirmtaler-See

Ein einsam gelegener Bergsee mitten im Wald mit einer gemütlichen Almhütte zum Einkehren. Über Kastelbell (600 m) im Vinschgau erreichen wir den Ausgangspunkt unserer Tour am Parkplatz „Säge“ (1.500 m). Hier am vorwiegend schattigen Nörderberg kommen wir auch im Hochsommer nicht übermäßig ins Schwitzen und der bequeme Forstweg, der uns bis zur Marzoner Alm, weiterlesen…

Obisellsee

Haben Sie Lust, die Zeit anzuhalten? Hier könnte es gelingen: Bei dieser Wanderung führe ich Sie zum Obisellsee (2150 m), der oberhalb von Saltaus am Taleingang zum Passeiertal. Wir erreichen den Weiler Oberöberst (1392 m) mit unseren Fahrzeugen und wandern zunächst ein Stück, bis zum Ende des Saltauser Tales, dem Forstweg entlang. Nun windet, weiterlesen…

Partschinser-Wasserfal

Die Wucht und Kraft des tosenden Wasserfalls beobachten und frische Luft einatmen: Der Partschinser Wasserfall ist einer der schönsten Wasserfälle Südtirols. Er fällt über eine Talstufe im Zieltal 98 Meter in die Tiefe und erfüllt die Luft mit glitzerndem Stäuben in Regenbogenfarben. Mit unheimlicher Wucht schießen die Wassermassen weit über eine freistehende Felswand hinaus, weiterlesen…

Am-Wasser-entlang_Waalwege

Von den mediterranen Waalwegen in der Umgebung von Meran bis zu den alpinen Waalen am Vinschger Sonnenberg. In vielen alpinen Regionen wurden wegen der Niederschlagsarmut ausgeklügelte Techniken für die Fassung, den Transport und die Verteilung von Bewässerungswasser entwickelt, um die Ertragswerte des Bodens zu steigern. Von den Wildbächen im Gebirge brachte man das Wasser, weiterlesen…

Algunder-Waalweg

Bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit ein Landschaftsgenuss: Der Algunder Waalweg bietet faszinierende Eindrücke und ist sogar an Regentagen oder kurzen Wintertagen ein lohnendes Ziel. Ein charakteristisches Element der Kulturlandschaft der westlichen Landeshälfte Südtirols sind die Waale. Das ausgeklügelte, jahrhundertealte Bewässerungssystem ermöglichte den Bauern, die trockenen und niederschlagsarmen Sonnenhänge im Burggrafenamt landwirtschaftlich zu, weiterlesen…

MarlingerWaalweg

Der Marlinger Waalweg ist mit einer Länge von 12 km der längste Waalweg in Südtirol. Er wurde bereits vor 250 Jahren gebaut und bietet heute noch eine herrliche Gelegenheit, gemütlich entlang des Etschtales zu wandern. Unser Ausgangspunkt ist Töll, mit einer guten Verbindung zu öffentlichen Verkehrsmitteln und einem Parkplatz am Beginn des Marlinger Waalwegs., weiterlesen…